Infotelefon (Achtung, neue Telefonnummer!) : 0431 / 128 508 73 |  
©Hans-Joachim Harbeck (BTZ)

Bremen - Zeven

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Böregio

Zeven - Harsefeld

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Tourismusverband Landkreis Stade-Elbe e.V.

Harsefeld - Stade

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Maritime Landschaft Unterelbe

Stade – Wischhafen/Elbfähre

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen ©Holstein Tourismus e.V.

Glückstadt/Elbfähre - Kellinghusen

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Kellinghusen - Bad Segeberg

Kellinghusen - Bad Segeberg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Exkurs Kloster Nütschau

Exkurs Kloster Nütschau

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Bad Segeberg - Plön

Bad Segeberg - Plön

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

©Klaus Herzmann

Plön - Neustadt

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Neustadt - Oldenburg

Neustadt - Oldenburg

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Oldenburg - Puttgarden

Oldenburg - Puttgarden

Auf verschiedenen Etappen Pilgern per Rad
von der Weser über die Elbe bis zur Ostsee

Kloster Nütschau / Haus St. Ansgar


1577 baute Heinrich Rantzau das Herrenhaus, das mit seinen drei Giebeln bis heute das Wahrzeichen Nütschaus ist. 1951 wurde dieser Ort zwischen Hamburg und Lübeck als Stätte der Besinnung und Begegnung vor allem für die Flüchtlinge und Vertriebenen des Zweiten Weltkriegs eröffnet. In den 70er Jahren entstanden die heutige Bildungsstätte Haus St. Ansgar, die Klosterkirche mit dem Stillen Bereich, Speiseräume und Küche. 1999 konnten die Mönche mit der Renovierung des Herrenhauses beginnen. Heute reicht die Anziehungskraft des Klosters weit über die Grenzen des Landes Schleswig-Holstein und des Erzbistums Hamburg hinaus bis nach Skandinavien. Christinnen und Christen aller Konfessionen, auch der Kirche fernstehende Menschen, suchen hier geistliche Begleitung.


Gebet und Gastfreundschaft, innere Sammlung und Offenheit nach außen kennzeichnen das Benediktiner-Kloster. Zu den Gottesdiensten in der Klosterkirche sind alle Gäste herzlich willkommen. Travenbrück liegt verkehrsgünstig und ist trotzdem ein Ort abseits jeder Hektik. Umgeben von der Wald- und Moorlandschaft des Travetals lädt die Umgebung des Klosters zu langen Spaziergängen ein.Unsere Gäste werden in 40 klösterlich schlichten Doppel- und Einzelzimmern mit Dusche und WC untergebracht. Für die Freizeit stehen u.a. ein Buchladen mit einem kleinen Eine-Welt-Sortiment, eine Teeküche sowie ein Kamin- und ein Fernsehraum zur Verfügung. Im Sommer kann im Garten ein kleiner Pool genutzt werden. Der Raum der Stille und Anbetung lädt zum Verweilen ein.

Pilgerunterkunft

Fahrrad-Reparaturservice wird angeboten




Adresse

Kloster Nütschau / Haus St. Ansgar
Schlossstraße 26
D-23843 Travenbrück

Telefon: 04531 50040
Fax: 04531 5004100

empfang@haus-sankt-ansgar.de
http://www.kloster-nuetschau.de

» Standort

Kartenansicht


Kloster Nütschau / Haus St. Ansgar, Schlossstraße 26, 23843 Travenbrück

Den Mönchsweg entdecken


Karte Mönchsweg

Pauschalreisen


Buchen Sie ein Pauschalpaket ab 169 € pro Person

Mehr Informationen

Aktuelles

Schwebefähre Osten-Hemmoor


© Samtgemeinde Hemmoor

Schwebefähre vorübergehend außer Betrieb

10. Pilgermesse St. Jacobi in Hamburg


Mönchsweg auf der Pilgermesse

Gewinner der Verlosung 2017


Per Fragebogen zum Gewinn

Weitere aktuelle Meldungen...

Besuchen Sie uns gerne auch auf Facebook!